Kreismitgliederversammlung in Corona-Zeiten

Am 23.4.2020 haben sich die Kreisgrünen per Videokonferenz ausgetauscht.

Zum Thema „Corona“ hat Albrecht Diehl umfassend über den jetzigen Stand der Pandemie berichtet und seine Sorge geäußert, dass zunehmend mehr Menschen aufgrund der zurückgehenden Fallzahlen leichtsinnig werden und die Sicherheitsmaßnahmen nicht mehr konsequent weiterführen. Er betonte, dass wir noch am Anfang der Pandemie stehen und es jederzeit zu einem erneuten, großen Ausbruch der Krankheit kommen kann. Nur durch die – im Verhältnis zu anderen Ländern – frühzeitigen Maßnahmen sowie das umfangreiche Testen konnte bisher eine unbeherrschbare Ausbreitung der Krankheit verhindert werden.

Zum Thema „Öffnung der Schulen“ berichtete Ulrich Teichmann von den vielfältigen Herausforderung, die diese für die Schulträger mit sich bringt – wie werden die Schülerinnen und Schüler zur Schule transportiert, ohne den Sicherheitsabstand zu unterschreiten, wie gewährleisten die Schulträger die notwendige, tägliche umfassende Reinigung der Schulen etc. An Lösungen werde derzeit intensiv gearbeitet.

Im Zuge der Corona-Pandemie erscheinen auch die Überlegungen der Grünen in Bezug auf die Förderung und den Ausbau des Radverkehrs in neuem Lichte. Aufgrund des durch die Corona-Maßnahme stark eingeschränkten Bus- und Bahnverkehrs wäre es sehr hilfreich und zielführend, wenn ein für den Berufsverkehr taugliches Radwegenetz im Landkreis Südliche Weinstraße vorhanden wäre.
Alltagstaugliche Radrouten und Radschnellwege z. B. aus dem Kreisgebiet nach Landau könnten einen wertvollen Beitrag zur Sicherung der Mobilität, vor allem auch in Krisenzeiten, leisten. Geradezu skandalös erscheinen hierzu die zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel des Landes von gerade einmal 4 Millionen Euro für den Ausbau des Radwegenetztes in ganz Rheinland-Pfalz, während allein für die B10-Tunnelgruppe bei Annweiler mit Kosten von bis zu 374 Millionen Euro (!) gerechnet wird.

Die Einladung zur nächsten digitalen Infoveranstaltung am 30.04. ergeht wieder per E-Mail. Wir freuen uns, wenn viele daran teilnehmen.

Verwandte Artikel