Grüne SüW in Edenkoben - mit Tobias Lindner und Lea Heidbreder

Rückblick Kreismitgliederversammlung am 27.06.2020

Um die Delegierten für die Landesdelegiertenversammlung am 22./23. August 2020 zu wählen, veranstalteten die Grünen am 27. Juni 2020 eine Kreismitgliederversammlung im Kurpfalzsaal in Edenkoben.

Hier war es möglich, die notwendigen Hygieneanforderungen zu gewährleisten. Im August soll die Landesliste aufgestellt werden. Das Landeswahlprogramm wird im November 2020 verabschiedet.

Um 10:30 Uhr begrüßte Peter Kallusek Mitglieder und Gäste im Kurpfalzsaal. Auf der Tagesordnung standen folgende Punkte:

  1. Begrüßung
  2. Informationen über Neumitglieder und Entwicklung
  3. Bericht Dr. Tobias Lindner zu verschiedenen Themen
  4. Informationen zum Kreisvorständetreffen
  5. Lea Heidbreder stellt sich vor
  6. Wahl der Delegierten für die LDV am 23. und 24. August 2020
    in Idar-Oberstein
  7. Wahl der Delegierten für die Wahlversammlung zur Wahl der Landesliste bei der LDV am 23. und 24. August 2020 in Idar-Oberstein
  8. Termine in 2020
  9. Berichte aus den Räten

Lea Heidbreder kündigt Kandidatur an

Lea Heidbreder, Stadträtin aus Landau, war eingeladen und nutzte die Gelegenheit, um ihre Kandidatur anzukündigen und die Mitglieder von ihren landespolitischen Konzepten zu überzeugen.

Beispielsweise forderte sie das Engagement des Landes beim Klimaschutz zu intensivieren und dabei besonders dem Thema nachhaltige Mobilität mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Die Umweltpsychologin sieht aber auch auf anderen Themenfeldern Handlungsbedarf, z.B. beim sozialen Wohnungsbau.

Dr. Tobias Lindner mit Informationen aus Berlin

Der rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete, Tobias Lindner, war der 2. Gastredner, der sich der Diskussion mit den Mitgliedern stellte. Er versorgte die Anwesenden mit neuesten Informationen aus Mainz und Berlin.

Insbesondere wies er darauf hin, dass am Vortag der Entwurf für ein neues Grundsatzprogramm der Grünen veröffentlicht wurde (Veränderung schafft Halt, www.gruene.de, www.gruene.de/artikel/veraenderung-schafft-halt-der-entwurf-zum-neuen-grundsatzprogramm), das das aktuelle Grundsatzprogramm von 2002 ablösen soll, und man sich in den kommenden Wochen in Berlin mit der Wahlrechtsreform befassen werde.

Die Kreismitgliederversammlung wurde um 13:30 durch ein Schlußwort von Peter Kallusek beendet.

Verwandte Artikel